Impressum

pfiff - Pressefrauen in Frankfurt / Frankfurt am Mainalle

Design: Christopher Martin, CMCM
Website: www.pressefrauen.de

Die ›Pressefrauen‹ Elisabeth Ehrhorn und Carmen Sorgler kamen mit recht klaren Vorstellungen von einem kachelbasierten Design zu mir. Schnell wurde deutlich, dass es eine technisch sehr anspruchsvolle Website werden würde: ein flexibles Raster aus Quadraten und Rechtecken, das sich dynamisch an den vorhandenen Bildschirmplatz anpassen sollte, nicht nur mobiltauglich, sondern auch für schnelle mobile Aufrufe optimiert, dynamisch mit Texten und Bildern bestückbar, die sich wiederum um einblendbare Kontexte ergänzen lassen sollten. Das ganze auch barrierefrei (Stichwort: Inklusion) und suchmaschinenfreundlich. Kurzum eine Website, die vom derzeitigen Stand der Technik ausgehend auch in mehreren Jahren noch Bestand haben sollte.

Wir hatten für unsere Homepage zwar sehr genaue Vorstellungen, aber keine Ahnung, wie sich das realisieren lässt. Mit Christopher Martin haben wir genau den richtigen Webdesigner gefunden. Er hat sich mit uns auf den Weg ins Unbekannte gemacht und sich von uns anstecken lassen - mit eigener Lust am Neuen und dem Know-how, es auch umzusetzen. Vom Ergebnis sind wir immer noch begeistert.

Carmen Sorgler & Elisabeth Ehrhorn

Gut aussehen musste die Homepage natürlich auch und so wurde zunächst lange an Schrittypen und -größen sowie Farbabstufungen gefeilt.

Für die technische Umsetzung musste im ersten Schritt eine Datenbankstruktur konzipiert werden, die es später erlauben würde, den mosaikhaften Aufbau der einzelnen Unterseiten komfortabel über mein Content Management System zu verwalten; dann galt es ein System zu entwickeln, das die Anordnung der Kacheln - abhängig von der jeweiligen Auflösung - analysiert, leere Flächen findet und diese - sofern gewollt - dynamisch füllt und auch auf Größenänderungen des Browserfensters reagiert. Da von Anfang an mit vielen Fotos geplant wurde, war außerdem klar, dass diese nicht direkt eingebunden werden konnten, da Aufrufe über mobile Datenverbindungen zu viel Bandbreite beansprucht hätten und auch zu langsam geworden wären. Deshalb werden sämtliche Bilder zunächst nur verlinkt und erst nach dem Laden des HTML-Codes per JavaScript dynamisch eingefügt. Dies geschieht auf Mobilgeräten in Abhängigkeit von einem Benutzerentscheid, der beim ersten Aufruf eingeholt wird (›alle Bilder anzeigen‹ / ›Bilder nur auf Klick anzeigen‹ / ›keine Bilder anzeigen‹).
Nicht zuletzt wurde noch eine Funktion zum Umschalten des Hauptmenüs in eine Sitemap und ein ›Theme Switcher‹ eingebaut, mit dem man zwischen dem dunklen und einem alternativen hellen Layout umschalten kann.